Saffa 58 – Die Landi der Frauen


Ausstellung im Museum für Gestaltung Zürich

Ausstellungsstrasse 60, Vestibül 1.OG  

28. Juni – 9. September 2018

Im Vorfeld der Abstimmung zum Frauenstimmrecht fand 1958 am linken Seeufer in Zürich die zweite Schweizerische Ausstellung für Frauenarbeit statt. Unter dem Motto „Die Schweizerfrau, ihr Leben, ihre Arbeit“ liessen Architektinnen, Ingenieurinnen und Gestalterinnen die legendäre Gondelbahn der Landi neu aufleben, gestalteten moderne Pavillons und schütteten gar die kleine, noch heute existierende Saffa-Insel auf. Mit Fotos, Film-Ausschnitten und Planzeichnungen erinnern das Museum für Gestaltung Zürich und dedra an ihr Werk, das vor 60 Jahren die Landschaft am Zürichsee nachhaltig veränderte.


Am Mittwoch, den 27. Juni 2018, findet um 18.15 Uhr im Vestibül (1.OG) eine Einführung in die Ausstellung durch die Kuratorinnen des Museums für Gestaltung Zürich und dedra statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste!


Annemarie Hubacher-Constam, Chefarchitektin der Saffa 1958 (im Bild links), in Diskussion mit Anna Cordes.     © Archiv Familie Hubacher

Bild oben: Luftaufnahme des Saffa-Geländes.     © ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv/Stiftung Luftbild Schweiz, Fotograf: Werner Friedli